Modelle der Zahlenverarbeitung und Diagnostik der Akalkulie

Termin
Mo. 22.04.2024 16.00 bis 19.15 Uhr
Mo. 29.04.2024 16.00 bis 19.15 Uhr

8 Einheiten
Ort
Webinar

 

Den Link zur Online-Veranstaltung erhalten Sie spätestens zwei Tage vor dem Webinar per Email zugesandt

Seminargebühr
€ 192,- inkl. USt
Empfohlen für:

Klinische Psycholog:innen, Psycholog:innen, Psychotherapeut:innen, Fachinteressierte

Ziel
Ziel des webinars sind das Kennenlernen von neuropsychologischen Modellen der Zahlenverarbeitung und des Rechnens, das Wissen um diagnostische Möglichkeiten und mögliche Symptomausprägungen sowie das Verständnis von Ähnlichkeiten und Unterschieden von Zahlen- und Sprachverarbeitung.

Inhalt
Neuropsychologische Modelle der Zahlenverarbeitung und des Rechnens, Vorstellung von Testbatterien zu erworbenen Defiziten in der Zahlenverarbeitung und im Rechnen, ergänzende Einzelfalldarstellungen, Studie zu vergleichbaren Sprach- und Zahlenverarbeitungsaufgaben bei Patienten mit linkshemisphärischen Läsionen.

Literaturempfehlung
Dehaene, S. (1997). The Number Sense: How the Mind Creates Mathematics. New York, NY: Oxford University Press. 
Kubinger, K.D, & Ortner, T.M. (2010) Psychologische Diagnostik in Fallbeispielen. 1. Aufl. Göttingen: Hogrefe.
McCloseky, M. (1992). Cognitive mechanisms in numerical processing: Evidence from acquired dyscalculia. Cognition, 44, 107-157.
Rath, D., Domahs, F., Dressel, K., Claros-Salinas, D., Klein, E., Willmes, K., & Krinzinger, H. (2015). Patterns of linguistic and numerical performance in aphasia. Behavioral and Brain Functions, 11, 1-24.

Seminarleitung

Anrechnung

NEUROPSY Weiterbildungscurriculum Klinische Neuropsychologie:
Neuropsychologische Grundlagen (8 EH)
 

GNP Akkreditierung (wird angesucht):

Curriculum der GNP vom 01.08.2007:
8 Stunden zu Punkt 10 Spezielle Neuropsychologie: Neuropsychologie des Kindes- und Jugendalters

Curriculum der GNP vom 01.12.2017:
8 Stunden zu Spezielle NPS: Versorgungsspezifische Kenntnisse