Neuropsychologie bei Alkoholabhängigkeit

Termin
Do. 23.03.2023 16.00 bis 19.15 Uhr
Do. 30.03.2023 16.00 bis 19.15 Uhr

8 Einheiten
Ort
Webinar

 

Den Link zur Online-Veranstaltung erhalten Sie spätestens zwei Tage vor dem Webinar per Email zugesandt

Seminargebühr
€ 192,- inkl. USt
Empfohlen für:

Klinische PsychologInnen, PsychologInnen, PsychotherapeutInnen

Ziel
Erarbeitung der neurobiologischen und neuropsychologischen Grundlagen der Alkoholabhängigkeit. Fundierte Kenntnis über die moderaten neuropsychologischen Defizite nach Entzugsbehandlung bzw. nach Abstinenzbeginn und die gravierenden kognitiven Defizite beim Korsakow-Syndrom oder der alkoholassoziierten Demenz. Kenntnis über Möglichkeiten der Unterstützung der Patienten durch neuropsychologische Therapie: Trainingsmethoden und Kompensation der Defizite.

Inhalt
Neurobiologische Hintergründe der Alkoholkrankheit. Neuropsychologische Defizite nach Beendigung des Trinkens – adäquates Zeitfenster für die Neuropsychologische Untersuchung. Besprechung von Studienergebnissen zur Einordnung der typischen Befunde. Erarbeitung der dominanten exekutiven Defizite.  Kontrastierung des moderaten Defizitprofils mit dem durch Thiaminmangel bedingten persistierenden amnestischen Syndrom (Korsakow-S.).  

Literaturempfehlung:
„Neuropsychologie der Alkoholabhängigkeit“ von Scheurich & Brokate (2009)
Arts NJ, Walvoort SJ, Kessels RP. Korsakoff's syndrome: a critical review. Neuropsychiatr Dis Treat. 2017 Nov 27;13:2875-2890. 

 

Anrechnung

NEUROPSY Weiterbildungscurriculum Klinische Neuropsychologie:
Neuropsychologische Grundlagen (3 EH), Neuropsychologische Diagnostik (2 EH), Neuropsychologische Behandlung (3 EH)