Diagnostik exekutiver Dysfunktionen

Termin
Di. 24.01.2023 16.00 bis 19.15 Uhr
Di. 21.02.2023 16.00 bis 19.15 Uhr

8 Einheiten
Ort
Webinar

 

Den Link zur Online-Veranstaltung erhalten Sie spätestens zwei Tage vor dem Webinar per Email zugesandt

Seminargebühr
€ 192,- inkl. USt
Empfohlen für:

Klinische Psycholog:innen, Psycholog:innen, Psychotherapeut:innen, Fachinteressierte

Ziel
Exekutivfunktionen sind in hohem Maße alltagsrelevant. Beeinträchtigungen z.B. im Arbeits-gedächtnis oder planerischen Denken, aber auch in der emotionalen oder Verhaltens-steuerung können fatale Auswirkungen haben. Da neurologische Patient*innen häufig Einschränkungen in diesen Bereichen aufweisen, zielt der Kurs darauf, die Grundzüge Exekutiver Funktionen, Besonderheiten in ihrem Kontext sowie Empfehlungen bei ihrer Diagnostik zu vermitteln.

Inhalt
•    Definitionen und Facetten exekutiver Funktionen
•    zentrale theoretische und neuroanatomische Grundlagen
•    diagnostische Ansätze, Besonderheiten und Empfehlungen

Literaturempfehlung
Drechsler, R. (2007). Exekutive Funktionen -  Übersicht und Taxonomie. Zeitschrift für Neuro-psychologie, 18 (3), 233-248.

Müller S. V., Klein T. et al., Diagnostik und Therapie von exekutiven Dysfunktionen bei neurologischen Erkrankungen, S2e-Leitlinie, 2019, in: Deutsche Gesellschaft für Neurologie (Hrsg.), Leitlinien für Diagnostik und Therapie in der Neurologie. Online: www.awmf.org/uploads/tx_szleitlinien/030-125l_S2e_LL_Diagnostik-Therapie-exekutive-Dysfunktionen_2020-06.pdf 


Müller, S.V.  (2013).  Störungen  der  Exekutivfunktionen. In: Fortschritte  der Neuropsycho-logie. Göttingen: Hogrefe

Anrechnung

NEUROPSY Weiterbildungscurriculum Klinische Neuropsychologie:
Neuropsychologische Grundlagen (4 EH)
Neuropsychologische Diagnostik (4 EH)

GNP Akkreditierung:
Um Akkreditierung wird angesucht.