Digitale Medien und neuropsychologische Funktionen: Auswirkungen auf psychopathologische Prozesse

Termin
Fr. 16.02.2024 13.00 bis 18.00 Uhr
Sa. 17.02.2024 09.00 bis 16:15 Uhr

14 Einheiten
Ort
Webinar

 

Den Link zur Online-Veranstaltung erhalten Sie spätestens zwei Tage vor dem Webinar per Email zugesandt

Seminargebühr
€ 336,- inkl. USt
Empfohlen für:

Klinische PsychologInnen, PsychologInnen, PsychotherapeutInnen, Fachinteressierte

Ziel
Digitale Medien prägen zunehmend mehr die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen sowie den Alltag von Familien. In diesem Webinar erfolgt zunächst ein Überblick über aktuelle wissenschaftliche Befunde, wie der Konsum digitaler Medien die Entwicklung basaler neuropsychologischer Funktionen beeinflusst. Darauf aufbauend wird erläutert, inwiefern sich diese möglichen Veränderungen günstig oder ungünstig auf spezifische psychopathologische Prozesse auswirken können. Praktische Implikationen für Diagnostik, Beratung und Therapie sollen dabei diskutiert werden. 

Inhalt
- Der RDoC-Ansatz als Rahmenmodell für basale neuropsychologische Funktionen
- Aktuelle entwicklungsneuropsychologische Befunde zu den Zusammenhängen zwischen 
Konsum digitaler Medien und der Entwicklung basaler neuropsychologischer
Funktionen
- Überblick über ausgewählte psychopathologische Prozesse im Kindes- und Jugendalter
- Über die komplexen Wechselwirkungen zwischen dem Konsum digitaler Medien und 
spezifischen psychopathologischen Prozessen am Beispiel ausgewählter Störungsbilder
- Implikationen für Diagnostik, Beratung und Therapie

Literaturempfehlung
Alper, M. (2023). Kids across the spectrums: Growing up autistic in the digital age. Cambridge: The MIT Press

Nesi, J., Prinstein, M.J. & Telze, E.H. (Eds.) (2022). Handbook of adolescent digital media use and mental health. Cambridge: Cambridge University Press

Oberreiter, D. (2023). Psychopathologie. Das ABC des psychopathologischen Gesprächs. Stuttgart: Thieme

Thorell, L.B. et al. (2022). Longitudinal associations between digital media use and  ADHD symptoms in children and adolescents: a systematic literature review. European Child & Adolescent Psychiatry 

Valkenburg, P.M. & Piotrowski, J.T. (2017). Plugged in: how media attract and affect youth. New Haven and London: Yale University Press

Seminarleitung

Anrechnung

NEUROPSY Weiterbildungscurriculum Klinische Neuropsychologie
Neuropsychologische Grundlagen (8 EH), Neuropsychologische Diagnostik (3 EH), Neuropsychologische Behandlung (3 EH)

 

GNP Akkreditierung

Curriculum der GNP vom 1.8.2007:
14 Stunden zu Punkt 09 Spezielle Neuropsychologie: Definition, Diagnostik und Therapie neuropsychologischer Störungsbereiche

Curriculum der GNP vom 1.12.2017:
7 Stunden zu Allgemeine NPS: Spezielle Psychopathologie im Bereich der Klinischen Neuropsychologie
7 Stunden zu Spezielle NPS: Versorgungsspezifische Kenntnisse